Sommerliche Strandmode – eine Übersicht

Es fühlt sich warm und weich unter den Füßen an, wenn man über den Sand am Strand spaziert. Das Haar weht im Wind und das Meer erzeugt ein angenehmes Rauschen. Im Urlaub fühlt man sich frei und unbeschwert, der Alltag wird für ein paar Tage oder Wochen aus dem eigenen Leben verbannt. Genau das soll auch die angesagte Strandmode ausdrücken. Eine Strandmode Übersicht führt vor Augen, was für verschiedene Looks und Sommerkleider am Strand besonders schön und angemessen aussehen.

Luftig und leicht am Oberkörper:

Das klassische Top mit Neckholder ist wie für den Strand gemacht, da es die Arme unbedeckt lässt und so für eine schöne und gleichmäßige Sommerbräune sorgt. Wer es noch legerer mag, kann auch einen Neckholder-Bikini tragen und ein Tuch um den Oberkörper binden.

Schön sieht es aber auch immer aus, wenn man zum Bikini oder Badeanzug einen Einteiler trägt, der weiblich und lässig aussieht. Ein Strandkleid, dessen Saum kurz über dem Knie endet, und das an der Taille gebunden wird, wirkt nicht nur am Strand gut, sondern kann auch zur abendlichen Party oder zum Shoppen von Souvenirs getragen werden.

Tuniken und Pareos in bunten Farben können, genau wie Sommerkleider, zu Flip Flops oder offenen Sandalen getragen werden und unterstreichen eine leichte Bräune. Schön sehen dazu auch immer lackierte Finger- und Fußnägel und leicht gelockte, offene Haare aus.

Was schöne Beine betont:

Attraktive Beine haben am Strand Hochsaison. Die Strandmode Übersicht an Beinkleidern für heiße Tage am Meer ist verführerisch und verspielt.

Strandröcke und Wickelröcke, die an der Hüfte gebunden werden und die mit keinen Perlen gesäumt sind, kann man auch tragen, wenn man ansonsten nur einen Bikini anhat und jederzeit zu einer kleinen Abkühlung im Meer bereit sein möchte.
Haremshosen hingegen sind nicht ganz so freizügig. Durch ihren weiten Schnitt und den weichen Stoff sind sie immer bequem und luftig. Damit sie ihre Trägerin nicht “erschlagen”, sollten sie aber immer zu einem figurbetonten Oberteil getragen werden.
Andere Strandhosen, wie Shorts oder Leggins, die knapp über dem Knie enden, sind ebenfalls sehr angenehm zu tragen und haben den besonderen Vorteil, dass die auch zum Sport am Strand getragen werden können.